Der Brutale – Steil und allein Natur pur im Wilden Westen von Zermatt

13 Aug

Der Brutale – Steil und allein Natur pur im Wilden Westen von Zermatt

Der Weg auf das Wisshorn  (2936m), welcher im Nordwesten von Zermatt liegt. Er ist steil und für mich ist der ideale Weg für ein Training, um anschliessend einen der umliegenden Viertausender zu erklimmen. Der „Wilde Westen von Zermatt“ ist Natur pur. Hier trifft man nur die richtigen Wanderer, keine Seilbahn, keine Strasse hilft zur Unterstützung; nur mit Muskelkraft und Schweiss geht es hinauf zum Gipfel. Für den Aufstieg wähle ich den direkten sehr steilen Weg von Zermatt aus über die Schweifinen und den etwas weniger steilen Weg über Trift und Edelweiss zurück nach Zermatt. Das Panorama auf dem Wisshorn ist phänomenal, denn man kann alle Berge rund um Zermatt bestaunen und muss dieses Panorama höchstens mit den Adlern und Bartgeiern teilen, denn meistens ist man alleine auf dem Gipfel. Auf dem Heimweg kehre ich noch bei Hugo und Fabienne im „Hotel Trift“ ein. Bei Rico im „Edelweiss“ geniesse ich den weltbekannten Karottenkuchen und den sagenhaften Blick auf Zermatt.

WIR BEFINDEN UNS IN DER ZWISCHENSAISON

Bitte beachten Sie, dass wir uns in der Zwischensaison befinden und das Hotel Aristella sowie das Restaurant Spycher bis am Donnerstag, 26. Mai 2022 geschlossen sind. Sollten Sie Fragen haben stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail während den Bürozeiten zur Verfügung.

UMBAU IM RESTAURANT SPYCHER

Bitte beachten Sie, dass das Restaurant Spycher vom 05. Juni bis 15. Juni 2022 wegen Umbauarbeiten geschlossen bleibt. Gerne empfehlen wir Ihnen aber gute Alternativen für die kulinarische Verpflegung während Ihres Aufenthaltes in Zermatt.